Forschung zum Anschauen

22.06.2018

Forschung zum Anschauen

Das IIB auf YouTube

Das Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen ist nun auch auf der Videoplattform YouTube zu finden. Hier gibt es kleine Einblicke in aktuelle Arbeiten aus der Forschung, Abschlussarbeiten und Interessantes vom Institut. Den Auftakt bilden Videos zur Virtuellen Realität im Bereich des sog. Digital Civil Safety Engineering.

Das IIB jetzt neu bei YouTube
Das IIB jetzt neu bei YouTube

Das Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen ist nun auf YouTube vertreten. Unter folgendem Link gelangen Sie direkt auf den Kanal:

Link zum YouTube-Kanal

Es werden spannende Einblicke in aktuelle Umsetzungen und Ausarbeitungen von Forschungsbereichen des Instituts gewährt. So startete das erste Video mit einer Vorführung aus dem DACES und einer der neusten VR-Entwicklungen. Dabei werden Probanden in eine virtuelle Industriehalle versetzt, in der ein Feuer ausgelöst wird. Der Brand ist mit Hilfe eines reellen Übungsfeuerlöschers zu bändigen. Der Feuerlöscher in der echten Welt ist dabei über innovative Tracking-Technologien mit der virtuellen Anwendung verbunden und ermöglicht somit ein immersives Eintauchen ins Brandgeschehen. Mit diesem Aufbau war das IIB auch auf der hobit 2018 vertreten

Weiterhin finden sich auf YouTube ausgewählte Teile einzelner Abschlussarbeiten. So erhalten Sie einen Eindruck, was Studierende am Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen im Rahmen von Abschlussarbeiten für Möglichkeiten erhalten. Im entsprechenden Video wird das Löschen eines Brandes in einem Wohnzimmer mit anschließender Auswertung vorgestellt. Als kleinen Vorgeschmack sehen Sie unter diesem Abschnitt den derzeitigen Hardware-Setup im Video.

Der VR-Hardware-Setup am IIB

Das Video zeigt den Hardware-Setup der Feuerlöschanwendung in VR, die zur Zeit am IIB (weiter-)entwickelt wird. Mithilfe der HTC Vive sowie einem Übungsfeuerlöscher, der mittels Tracking in die virtuelle Welt übertragen wird, kann ein immersives Feuerlöschszenario geschaffen werden. Hinzu kommen Aspekte, die alle Sinne bedienen – aber sehen Sie selbst!

zur Liste