Kontextbasierte Spracheingabe zur Beschleunigung und Vereinfachung von Wartungsarbeiten

Kontextbasierte Spracheingabe zur Beschleunigung und Vereinfachung von Wartungsarbeiten

Spracheingabe, Texterkennung

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studienarbeit (WiBi)

Zur Beschleunigung von Wartungsarbeiten, beispielsweise im Rahmen der Brandmeldeanlage und Brandbekämpfung, kann an vielen Stellen die Nutzung einer Spracheingabe sinnvoll sein. Die Eingabe von freiem Text und automatische Erkennung der Sprache sowie die Hinterlegung in Dokumenten wie z.B. Protokollen wird angestrebt.

Sprachbasierte Unterstützung von Wartungsrundgängen im Brandschutz
Sprachbasierte Unterstützung von Wartungsrundgängen im Brandschutz

Im Rahmen des Forschungsprojekts INSITU werden die Möglichkeiten zur einfachen Nutzereingabe und automatischen Weiterverarbeitung zur Verknüpfung von Informationen untersucht. Eine Anforderung ist es, raumbezogene Daten mit vorliegenden Planungsinformationen und weiteren Informationen, welche während der Nutzungsphase entstehen, zu verbinden. Diese Verknüpfung soll automatisch, bspw. anhand einer eindeutigen Beziehung, durchgeführt werden. Die Spracheingabe dient hierbei als schnelle und einfache Möglichkeit, Informationen zu generieren und zu dokumentieren. Eine kontextbasierte Verarbeitung ermöglicht die automatisierte Verknüpfung mit vorhandenen Daten.

In dieser Abschlussarbeit sollen Technologien und Möglichkeiten der Spracheingabe sowie die Nutzung der damit verbundenen Inhalte erarbeitet werden. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sollen verwendet werden, um in einem Demonstrator eine automatische Verknüpfung von Gebäudemodell und innenliegenden Elementen umzusetzen. Alternative Szenarien umfassen bspw. die Verbindung von TGA-Bauteilen mit vorliegenden Informationen.

Betreuer
Christian Eller, M.Sc., Timo Bittner, M.Sc.

Voraussetzungen
Interesse an neuen Technologien

Beginn
Ab sofort

Weiterführende Informationen
Projektseite INSITU